Freitag, 26. August 2016

Das Ticken der Atomuhr


Im Oktober erscheint der neue Thriller "Das Ticken der Atomuhr".
Es geht um das sogenannte 'Fracking', das Herauspressen der letzten fossilen Brennstoffe aus der Erde. Mithilfe von hochgiftigen Chemikalien und einer Unmenge vergeudeten Trinkwassers ist diese Methode nicht nur umstritten, sondern eine Umweltsünde sondersgleichen.
 
Hier eine kleine Leseprobe. Es geht um zwei parallel laufende Handlungsstränge, die mich zeitweilig ganz schön ins schwitzen gebracht haben. Aber ich glaube, es hat sich gelohnt:
 
„Aber die großen Lobbyisten standen damals genauso wie heute mit all ihrem Geld und Einfluss gegenüber der grauen Masse, die einzeln und mit ihren Plakaten nicht einsehen wollten, dass ein paar wenige über alle bestimmen sollten, und es nicht hinnehmen wollten, dass diese sie in den Abgrund rissen, mit offenen Augen und sonnengebräunt.
Das Problem war nur, dass eben diese graue Masse außer ihrer Empörung und den Plakaten nichts vorzuweisen hatte, was genug Gewicht mitbrachte, um in der
Waagschale der Korruption zu bestehen."

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten