Mittwoch, 8. August 2018

stille


stille

von inge jung, im august ‘18



worte reichen nicht aus in der stille
die undurchdringlich ist
die zeit scheint angehalten für immer in einem augenblick
kann nicht schreiben
buchstaben sind feind geworden
stören das vakuum das herrscht seit vier tagen
die stunden werden gezählt
nicht für mich
meine gehen rückwärts
schießen quer durch die zeit
erinnerungen steigen nach oben
im strudel der mitreißt
sich selbst erstickt

bilder schwemmen durch den kopf
wie kein halluzinogen es fertigbringt
die wenigen jahre fliehen vorbei
rückwärts vorwärts in den abgrund
nur für mich
jeder steht stumm
für sich
das halten ist äußerlich
sah dich davonrennen
eine kurze runde noch zu mir
dann warst du weg

und es war gut







Keine Kommentare:

Kommentar posten