Samstag, 23. September 2017

der welt ins auge sehen



der welt ins auge sehen

von inge jung, im september ‘17




halte den takt in der punktierung
takte mich innerhalb der zwischenzeiten
ausgehebelt von raum und zeit
habe keine erklärungen für empfindungen
schaffe die erklärungen ab
um meine haut zu retten
rette dich mich uns
uns alle
verschone deine seele
bin in der doppeldeutigkeit gefangen
sehe zwei als einen
einen als zwei
mich selbst als fleck
beobachte das rinnen der zeit ohne verstehen
mit dem wissen falsch zu sein
falscher ort falsche zeit

keine konsequenz folgt der inkompetenz
die angebetet wird von den irren
von denen die ihre gesichter mit blut beschmieren
in der annahme es wäre seife
auch die können mir keinen rat geben
sehe sie feiern unter den seifenblasen
mich unter dem schwarzen schirm
der be-schirmt
und abschirmt
gegen das gute das böse das erkennen das scheitern
irgendwann aber muss ich heraustreten
und der welt ins gesicht sehen
vielleicht reicht es aber in eine
andere
hinüber



Keine Kommentare:

Kommentar posten